Das Fire Serpent Tummo ist auf der Grundlage des  tibetisches Systems entwickelt worden, indem es möglich ist, das die Kundalini erweckt wird.

Es ist eine absolut hochschwingende Energie.  Es ist Energie restlos unverfälscht und unprojeziert:
tummo-bild

Der Einweihungsprozess selbst (Anchor) passiert in Interaktion mit dem Einzuweihenden.
Bei der Initiation werden die Hauptblockaden im Körper entfernt. Es werden die oberen Chakren geöffnet und die Erdungsschnur gereinigt, damit der Kanal frei wird die Kundalini fließen zu lassen.
Nach der Initiation arbeitet das Feuer zwei Monate bis zu einem halbem Jahr weiter.

Eine Einweihung  ist lediglich die Öffnung der Pforte, hinter der weitere Arbeit liegt. Der Prozess ist die Heilung und Klärung von emotionalen Rückständen, die über spezielle Punkte entlassen werden. Der Vorteil ist, dass die Dinge nicht mehr so sehr über die Emotionen gelebt werden müssen. Der Effekt ist innerer Abstand.

Als Prozessbegleitung dient ein Script, dass Meditationen beschreibt, um dich durch diesen Weg zu führen. Die Meditationen dienen  sie bis zur Realisation zu üben, um dann zum nächsten Praxis  über zu gehen. Danach ist man berechtigt, dieses System weiterzugeben, was in der Regel nicht vor einem Jahr sein wird.

Man kann mit dem Tummo andere behandeln, in einer sehr sanften aber kraftvollen Weise und es dient ebenfalls zur Reinigung unseres eigenen Systems.

 

Das System wurde von Tummo-Grossmeister Yon Nurinda entwickelt.

Das ist eine interaktive Einweihung und nur über Kontakt möglich.